Donnerstag, 4. Juni 2015

{Rezension} YOU

Heute schon wieder eine Rezension, aber wenn man auch so viel mitmacht, müssen die eben sein. Und vielleicht grübelt ja gerade jemand, ob er dieses Buch lesen soll:
"YOU - Du wirst mich lieben" von Caroline Kepnes


Inhalt:
Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, tough, clever, sexy, und für Joe besteht kein Zweifel: Beck ist all das, wovon er je geträumt hat. Sie ist perfekt für ihn. Joe ist besessen von Beck, er beginnt, sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Als er ihr schließlich "zufällig" das Leben rettet, kann Beck gar nicht anders, als sich in den etwas seltsamen, aber doch irgendwie süßen Typen zu verlieben, der so gut zu ihr zu passen scheint ..

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist irgendwie schräg. Im Prinzip ist es so geschrieben, wie Gedanken gehen. Ungewöhnlich, aber man findet sich rein.
Joe als Charakter war gut ausgearbeitet, aber nicht so wirklich transparent. Oder fehlt mir einfach das Verständnis für Stalker? Jedenfalls fand ich seine Handlungen oft sehr umständlich und unlogisch. Aber meistens konnte ich ihm tatsächlich nicht böse sein. Beck dagegen konnte ich gar nicht einschätzen. Klar, sie wird nur aus seiner Sicht beschrieben, aber ihre Motive waren für mich bis zum Schluss vollkommen unklar. Manches wird versucht über ihre Vergangenheit zu begründen, aber das hat mir nicht gereicht.
Zwischendurch fand ich die Geschichte ziemlich gut. Ich konnte mich zeitweise in Joe hineinversetzen und habe mit ihm mitgefiebert, dass es ein Happy End gibt. Das hat sich leider zum Ende hin wieder gelegt. Dann war ich verwirrt und das Ende war für mich absolut vorhersehbar. Ich konnte auch nicht einschätzen, wie viel Zeit vergeht. Zwischen zwei wichtigen Ereignissen sind die Angaben dazu kryptisch bis nicht vorhanden. Das hat auch zu meiner Verwirrung beigetragen. Am Ende jedoch konnte die Autorin nochmal echte Gefühle bei mir hervorrufen: Abscheu gegenüber Joes Tat, Beck Verzweiflung…
Im Nachhinein finde ich das Buch sehr gewöhnungsbedürftig. Es gehört wohl zu denen, die ich kein zweites Mal lesen möchte. 

Fazit:
Ich fand das Thema total interessant, hatte mir aber mehr erhofft. Es war nicht so spannend und nervenaufreibend, wie ich dachte. Joe war nicht so, wie ich das von einem Stalker dachte. Die Geschichte war nicht ganz schlecht, aber auch nicht richtig gut.

Kommentare:

  1. Hi ;)
    Das Buch steht eigentlich auch noch auf meiner Wunschliste, aber schade, dass es nicht so recht spannend ist. Stalkergeschichten finde ich eigentlich echt interessant!

    Ich folge jetzt deinem Blog übrigens mal, denn er gefällt mir echt gut! ;)

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://in-buechern-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    Schlecht hört sich das Buch ja nicht an, aber passt wohl nicht so in mein momentanes Genre :D

    Ohh und ich habe endlich den TAG online, bei dem ich dich getaggt habe:
    http://nenyas-book-wunderland.blogspot.de/2015/06/tag-reader-problems.html


    Liebste Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen