Sonntag, 9. August 2015

{Rezension} Spiegelsplitter

Von diesem Buch hatte ich bereits viel Gutes gehört, bevor ich es jetzt auch lesen durfte. Und die Masse hatte durchaus recht. Lest selbst!


Inhalt:
"Seine dunklen Augen blickten mich an. Sie hielten mich gefangen und ich spürte, dass sich etwas veränderte... In mir schien etwas zu heilen, von dem ich nicht wusste, dass es zerbrochen war." Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erkennt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, nichts ahnend, dass es nun kein Zurück mehr gibt. Caitlins Erbe beginnt zu erwachen und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt...

Meine Meinung:
Die Protagonistin hält ihre Welt für ganz normal, bis sich herausstellt, dass sie die Auserwählte ist. Kennen wir schon. Oder doch nicht? Klar, eine Grundzüge der Geschichte kommen auch in anderen Büchern vor, aber gewisse Elemente braucht Fantasy auch einfach, damit sie uns begeistern kann. Und eine Liebesgeschichte daneben finde ich immer wunderschön.
Die Welt, die Ava hier erschafft, ist so neu und einzigartig, dass sie mich von Anfang an in ihren Bann ziehen konnte. Mir ist ja immer wichtig, dass ein Autor sich eine eigene Weltordnung überlegt und das ist hier gelungen. Fragen und Unklarheiten wurden im Laufe der Geschichte erklärt, sodass die Idee in sich schlüssig war.
Die Story fand ich superspannend. Immer wenn ein Problem gelöst scheint, taucht das nächste auf. Genau so muss das sein. Auch sind die Helden hier nicht unfehlbar. Jeder ist mit seinen persönlichen Schwächen ausgestattet und auch die Guten müssen mal einstecken. Die Bösewichte werden noch nicht endgültig besiegt und auch die Ruhe am Ende scheint trügerisch.
Die Charaktere waren sehr gut herausgearbeitet. Besonders Cat und Finn waren absolut authentisch. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und ihr Handeln nachvollziehen. Beide wären mir im echten Leben bestimmt sympathisch. Aber es gibt ja noch eine ganze Reihe anderer toller Leute in diesem Buch, die ebenfalls einzigartige Persönlichkeiten waren. Man konnte sogar bei vielen eine Entwicklung feststellen, was mir sehr gut gefallen hat.
Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Cat und Finn erzählt. Oft wurden dadurch Cliffhanger erzeugt. Am Anfang wird einfach der gleiche Zeitabschnitt nochmal aus der anderen Perspektive wiederholt, später gibt es nur noch Überschneidungen, aber gerade lange Gespräche werden nur von einem erzählt, was ich für eine gute Entscheidung halte. Insgesamt war es jedoch interessant zu erfahren, was beim zweiten Protagonist in der Zeit passiert war, gerade wenn sie nicht zusammen waren. Es war auch spannend, einmal in beide Gefühlswelten abzutauchen.
Der Schreibstil konnte mich sofort begeistern, weil er sehr natürlich ist, aber nicht in Umgangssprache abschweift. Man konnte sich vorstellen, dass die Figuren tatsächlich so denken und reden. Auch die verschiedenen Umgebungen waren gut, aber nicht zu ausführlich beschrieben. Die vereinzelten Tippfehler fallen kaum auf.

Fazit:
Ein Buch, das in fremde Welten führt und zum Weiterträumen einlädt. Allen Fantasy-Fans kann ich "Spiegelsplitter" nur empfehlen! Wartet aber lieber, bis der zweite Band auch erschienen ist (voraussichtlich 2016), dann müsst ihr nicht so lange hibbeln.

Kommentare:

  1. Hi 😊

    Schöne Rezension, du jast mich richtig neugierig gemacht 😊 ! Ich weiß nur nicht, ob ich das mit den 2 Perspektiven so toll finde, v.a. wenn dadurch etwas doppelt erzählt wird, habe ich ein Problem damit... Egal, ich kanns ja mal versuchen 😆, das Buch ist sofort auf meiner Wunschliste gelandet 😉

    LG
    Clary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich fand es hat sehr gut gepasst, weil die beiden halt auch in der gleichen Zeit unterschiedliche Dinge erlebt haben. Aber das muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich würde dir trotzdem raten, es zu probieren ;)

      Löschen
  2. Danke fürs Posten der Blogadresse! Deinen Blog kannte ich jedoch schon! :-) LG Verena von Books-and-cats

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern. Das wusste ich nicht, ich hab da nicht mehr so den Überblick, wer schon mal da war.

      Löschen