Dienstag, 9. August 2016

{Blogtour} Ehrenamt

Nachdem ihr gestern bereits bei Nadja einen Einblick in das Buch bekommen habt, möchte ich euch heute das Thema Ehrenamt ein wenig näher bringen. Den ganzen Fahrplan und die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel findet ihr hier.


Unter einem Ehrenamt verstehen wir "ein altruistisches Handeln, bei dem eine Einzelperson oder eine Gruppe freiwillig und unentgeltlich Arbeit leistet." (Wikipedia)
Bestimmt haben viele von euch schon Erfahrungen mit ehrenamtlicher Arbeit, sei es spontan oder als regelmäßige Verpflichtung. In Deutschland sind etwa 23 Millionen Menschen ehrenamtlich tätig.

Ich selbst betreue seit Jahren Gruppen und Freizeiten in verschiedenen katholischen Gemeinden. Dabei konnte ich nicht nur Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sammeln, sondern lernte auch, selbstständig thematische Einheiten, Spielerunden oder Gebete vorzubereiten und anzuleiten. Doch es sind nicht nur die praktischen Fähigkeiten, die man erwirbt, sondern auch die schönen Erinnerungen und die Freude der Kinder, die am Ende viel mehr wert sind als alles Geld, das man nicht bekommen hat.

Alina ist ebenfalls seit längerer Zeit ehrenamtlich tätig. Sie besucht Kinder im Krankenhaus, spielt und malt mit ihnen oder liest ihnen vor. Damit möchte sie einen Beitrag zur Arbeit der Ärzte und Krankenpfleger leisten. Selbst wenn man bisher keine eigenen Erfahrungen damit gemacht hat, wird im Lauf der Geschichte deutlich, wie wichtig diese Zeit für die Kinder ist. Oft können ihre Eltern sie nicht ständig besuchen und die Behandlungen sind auch nicht immer angenehm. Da tut es ihnen gut, wenn sich jemand mit ihnen beschäftigt.

Gabriel hat anfangs keine rechte Lust auf seine Sozialstunden im Krankenhaus, doch er merkt schnell, was Alina längst verstanden hat; für sein Engagement bekommt man immer etwas zurück. Besonders die schwerkranke Mia bereichert sein Leben. Sie schenkt ihm Glücksmomente, in denen er sich nicht verstellen muss. Er merkt auch, wie gut es tut, gebraucht zu werden und geht sichtbar in seiner Rolle auf.


Ehrenämter gibt es in fast allen Lebensbereichen. Wenn ihr noch die passende Aufgabe für euch sucht, fragt einfach in Sportvereinen, Krankenhäusern, Altenheimen, Kirchengemeinden oder anderen Einrichtungen, die euch geeignet erscheinen. Auch in den Flüchtlingseinrichtungen sind zusätzliche Helfer sicher gern gesehen.
Manchmal bekommt man eine Aufwandsentschädigung für seine Arbeit oder kann Aus- und Fortbildungen besuchen. Ihr habt auf jeden Fall keine Kosten zu tragen.


Um eine Chance auf unsere wundervollen Gewinne zu haben, beantwortet mir einfach diese Fragen:
Seid ihr ehrenamtlich tätig? Wenn ja, in welchem Bereich? Wenn nein, könnt ihr euch ein solches Engagement vorstellen?

1. Preis - 1 Kette 
2. Preis - 4 x 1 Armband
3. Preis - 2 x 1 E-Book

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Auf Facebook haben wir eine Gruppe für Blogtouren, vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst - bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick ;)
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    ich habe mal in einer Kirchengemeinde eine Mutter-und Kindgruppe aufgebaut und lange Jahre geführt.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Ehrenamtlich finde ich ne tolle Sache wenn man auch selbst schon ein einkommen hat-jedoch nicht wenn man das nicht hat und dann frei arbeiten gehen würde-also ich bräuchte da doch eher dringender das Geld als ohne für was zu arbeiten.
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich finde es toll, wenn sich Menschen ehrenamtlich betätigen. Bisher fehlte mir immer die Zeit selber so etwas zu tun.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)

    Nein ich gehe nicht ehrenamtlich arbeiten, aber ich könnte es mir vorstellen, aber wo weiß ich jetzt nicht. Ich denke aber das man aufpassen muss, das man nicht ausgenutzt wird :/

    Alles Liebe
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, danke für den Beitrag.

    Da ich selber Sozialpädagogin bin, habe ich während meines Studiums viel im sozialen Bereich ehrenamtlich gemacht. Hauptsächlich mit Kindern und Jugendlichen.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich arbeite ehrenamtlich in einer Gemeindebücherei und ich finde den Job toll, da ich zum einen mit vielen verschiedenen Menschen Kontakt habe und gleichzeitig natürlich ganz viele Bücher um mich herum habe ;)

    LG

    AntwortenLöschen