Sonntag, 21. Juni 2015

{TAG} Von Einhörnern und Büchern

Ich wurde mal wieder getaggt! Ich freue mich ja immer darüber, also her mit euren Fragen. Diesmal kommt es von Aleshanee und klingt sehr kitschig. Keine Sorge, es geht hier nicht (nur) um Liebesgeschichten.

1. Aus welchen bereits gelesenen Büchern besteht dein perfekter Bücher-Regenbogen?
    (Je ein Buch in der Farbe rot, blau, grün, gelb, pink, lila, weiß, schwarz) 
      Okay, ich musste ein bisschen mogeln, damit es aufgeht, aber hier ist mein Regenbogen:


2. Bei welchem vor kurzem gelesenen Buch hattest du ein magisches WOW-Gefühl?
      Eindeutig "Das Lavendelzimmer" von Nina George. In meiner kurzen Rezension auf  
      Lovelybooks habe ich damals geschrieben:


3. Einhörner, auch Unicorns genannt, tänzeln meistens über den Wolken auf dem Regenbogen - welches Buch hat dich so sehr enttäuscht, dass du als Unicorn plötzlich vom Himmel auf den Boden der Tatsachen geworfen wurdest?
      Das ist schon schwerer. Ich würde sagen "YOU - Du wirst mich lieben" von Caroline Kepnes.
      Ich hab es gelesen, weil ich die Idee, aus der Sicht eines Stalkers zu schreiben, interessant fand.
      Ich hatte aber auf Spannung, Nervenkitzel und Mitfiebern gehofft. Leider konnte das Buch meine
      Erwartungen nicht erfüllen. Andere Leser fanden es gut.

4. Welches Buchcover hat dich absolut verzaubert und in den Bann gezogen?
      Ich lese sehr viele Ebooks und dort ist das Cover für mich nicht so entscheidend präsent wie bei
      Printbüchern. Ich kann mich nicht wirklich für eines entscheiden, aber hier mal eine kleine
      Auswahl faszinierender Cover:


5. Einhörner teilen Freude wie auch Glück - gib uns daher einen guten Buchtipp!
      Als ob hier noch nicht genug gute Bücher dabei gewesen wären. Na gut, einer noch:
      "Die Achse meiner Welt" von Dani Atkins. Das Buch konnte mich tatsächlich überraschen. Eine
      ruhige, aber auch aufwühlende Geschichte über die Suche nach dem eigenen Platz in dieser Welt.

6. Die Charakteristik von Einhörnern ist durch reine Tugenden geprägt. Welche Tugend ist dir besonders wichtig? Benenne es anhand eines Protagonisten aus einem Buch, der du gerne wärst.
      Hier könnte ich mich zwischen Mut, Treue und Wahrhaftigkeit austoben. Was jedoch fast noch
      wichtiger ist, das ist die Fähigkeit zur Entwicklung. Ich möchte hier exemplarisch Torsten Renk
      aus der "Tallinn Verschwörung" anführen. Er ist von Anfang an Agent, muss sich aber auf eine
      neue Situation einstellen, mit neuen Partnern arbeiten und neue Gefahren bekämpfen. Er macht
      auch auf menschlicher Ebene eine Entwicklung durch, denn natürlich verändern ihn die
      Ereignisse. Manchmal wäre ich auch gern ein Held, der verhindert, dass böse Machenschaften
      Erfolg haben.

1 Kommentar:

  1. Hey! Tolle Antworten und der Regenbogen ist klasse! :)
    Freut mich, dass du mitgemacht hast!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen