Donnerstag, 27. Juli 2017

{Gelesen} Juli

Diesmal schon bevor der Monat wirklich zu Ende ist, aber ihr sollt ja endlich mal wieder was von mir hören.

Der ganze Stress rund um die Prüfungen hat mir meinen Plan ziemlich über den Haufen geworfen. Ich musste ein paar leichtere Geschichten einschieben, um überhaupt was zu lesen. "Amnesia" von Jutta Maria Herrmann musste ich unterbrechen und werde es demnächst nochmal versuchen. Die Geschichte fing eigentlich gut an, aber ich habe mich einfach mit der Komplexität schwer getan, wo doch mein Gehirn schon so gequält war.

Aus diesem Stapel ...

Mechthild Gläser - Die Buchspringer
Yrsa Sigurdardottir - Todesschiff
Lily Oliver - Die Tage, die ich dir verspreche
Jutta Maria Herrmann - Amnesia
Caragh O'Brien - Die Stadt der verschwundenen Kinder
Kerstin Ruhkieck - Forbidden Touch - Band 1

... ist das hier geworden:

Mechthild Gläser - Die Buchspringer
Tara Sivec - Love me, Idiot!
Kerstin Ruhkieck - Forbidden Touch - Band 1
Virna DePaul - Mit dem falschen Bruder im Bett
Caragh O'Brien - Die Stadt der verschwundenen Kinder
Stefanie Hasse - Fortunas Vermächtnis (eShort zu "Schicksalsbringer")

Da waren einige wirklich gute Bücher dabei, sodass es mir schwer fällt, mich auf eines festzulegen. Dafür war keines richtig schlecht.


Ashley Little - Niagara Motel
Dieses Buch hat mich positiv überrascht. Es ist stellenweise etwas skurril, aber der Einblick in eine Welt, die oft nicht vorkommt, hat mich berührt und zum Nachdenken gebracht.



Caragh O'Brien - Die Stadt der verschwundenen Kinder
Die Geschichte konnte mich leider nicht fesseln. Zu viele offene Fragen und es war oft schwer, mir die Welt vorzustellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen