Mittwoch, 1. Februar 2017

{Rezension} trust again

Vielleicht erinnert ihr euch an meine begeisterte Rezension zu "begin again". Das hier ist nun der sehnsüchtig erwartete zweite Teil. Und ich muss sagen, er kann locker mit seinem Vorgänger mithalten. Ich bin schon unheimlich gespannt auf den dritten Teil, der im Mai erscheint.










Dawn ist nach Woodshill gekommen, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Nie wieder wollte sie sich auf einen Mann einlassen. Doch Spencer mit seiner charmanten Art geht ihr unter die Haut. Zu gern würde sie ihm seine Probleme abnehmen, aber er weiß sie zu verbergen. Was sich da zwischen den beiden entwickelt, macht Dawn gewaltig Angst - kann es für sie überhaupt eine Zukunft zu zweit geben?








Von Anfang an konnte ich mich wunderbar in Dawn hineinversetzen. Dadurch war ich sofort in der Geschichte drin und habe bis zum Schluss mitgefiebert. Dawn war mir gleich sympathisch und ein bisschen habe ich mich selbst in ihr wiedergefunden. Sie ist natürlich durch schreckliche Ereignisse in ihrer Vergangenheit geprägt, aber sie ist auch eine sehr starke, mutige und liebevolle Persönlichkeit, die man einfach gernhaben muss. Außerdem schreibt und veröffentlicht sie Bücher! Dieses Detail lässt das Herz eines jeden Lesers höher schlagen.
Auch Spencer ist ein liebenswerter, charmanter und lustiger Kerl. Er bringt genau die richtige Mischung aus Humor und Tiefsinn mit, sodass ich mich auch ein bisschen in ihn verlieben musste. Da wir ihn aus Dawns Sicht kennen lernen (bzw. in "begin again" aus Allies Sicht), ist er natürlich annähernd perfekt. Aber gleichzeitig bleibt er menschlich fehlbar. In ihn konnte ich mich ebenfalls gut hineinversetzen, einfach weil Dawn seine Worte und sein Verhalten so detailtgenau wahrnimmt.
Die Spannung zwischen den beiden ist beim Lesen greifbar und es ist klar, dass die beiden wie füreinander geschaffen sind. Sie haben das auch gemerkt, aber vor allem Dawn wehrt sich dagegen. Deshalb dauert es ziemlich lange, bis sie sich das erste Mal küssen. Und auch danach hören die Schwierigkeiten nicht auf. Beide stehen vor schier unüberwindlichen Problemen, die nicht nur ihre Beziehung betreffen. Es dauert lange bis sie herausfinden, wie sie damit umgehen sollen, aber genau darin besteht der Reiz dieser Geschichte. Oft wusste ich selbst nicht, wie es weitergehen soll, weil ich so in der Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonisten gefangen war.
Die Handlung wirkte auf mich vollkommen natürlich. Eins führt fast alternativlos zum Anderen. Ich hatte auch nie das Gefühl, dass es irgendwo stocken würde, sondern es ging stetig voran. Auch die Konflikte schienen unausweichlich, obwohl ich manchmal beim Lesen dachte: "Nein, das darf jetzt nicht passieren!" In meinen Augen haben die Figuren ein Eigenleben entwickelt und so den Fortgang der Geschichte bestimmt. Der obligatorische große Showdown am Ende darf natürlich auch nicht fehlen. Hier legt die ohnehin fesselnde Story noch einmal an Spannung zu.
"trust again" spielt in der gleichen Umgebung wie der Vorgängerband. Dawn ist Allies beste Freundin. Neben den alten Bekannten hat Saywer, Dawns Mitbewohnerin, hier einen größeren Auftritt und wir lernen wichtige Leute aus Dawns Studium kennen. Man merkt, dass die Autorin ihren Nebencharakteren ebenso große Aufmerksamkeit widmet wie den Hauptprotagonisten. Dadurch werden sie für den Leser lebendig.
Gut fand ich hier, dass es neben der Liebesgeschichte zwischen Dawn und Spencer noch eine ganze Reihe anderer Schauplätze gibt, die fast ebenso spannend zu beobachten sind. Dadurch gewinnt das Buch eine Tiefe, die vielen Liebesromanen fehlt. Dawn ist nicht bloß das Mädchen, dass ihren Typen anschmachtet bis es ihn bekommen kann. Sie ist eine eigenständige Person voller Träume und Hoffnungen, voller Tatendrang und mit einer großen Zukunft. Aus diesem Buch kann man so viel lernen, wenn es darum geht, sich selbst etwas zuzutrauen.
Im Gegensatz zu "begin again" muss man hier nur selten lachen, dafür war es emotionaler. Der Schreibstil, der mir schon damals so gut gefallen hat, überzeugt hier ebenfalls. Es liest sich so leicht, als würde man direkt zusehen, was geschieht.








Ein berührender und mitreißender Roman über eine Liebe, die trotz aller Schwierigkeiten einfach sein muss. Zum mitfiebern und schwärmen! Daneben sind interessante Charaktere und kleine Lebensweisheiten verpackt.

Kommentare:

  1. Hört sich echt gut an, werd ich mir anschauen, vielleicht kommts ja auch meine Liste :D

    Liebe Grüße
    Akemi
    http://blossom-lounge.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass dir meine Rezi und vor allem das Buch gefällt.

      Löschen
  2. Hallihallo :)

    Eine wirklich schöne Rezension ♥ Bei mir ist vor ein paar Tagen der erste Band der Reihe eingezogen und ich bin schon richtig gespannt auf die Geschichte!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Ich liebe dieses Reihe und kann den dritten Band kaum erwarten! Ich hoffe, du bist genauso begeistert wie ich. Viel Spaß beim Lesen!

      Löschen